Dr. med. Clemens Tures
  • Medizinstudium in Berlin
  • Approbation zum Arzt verliehen 1988 vom Senator für Gesundheit und Soziales in Berlin, Deutschland
  • Promotion zum Dr. med. 1991 an der Freien Universität Berlin
  • Aus-/Weiterbildung in der konservativen Orthopädie, Sozialmedizin und Rehabilitationsmedizin in der Edertal Klinik bei Dr. med. Schladitz in Bad Wildungen, Hessen
  • Aus-/Weiterbildung in der Allgemeinchirurgie im Stadtkrankenhaus Bad Wildungen bei Dr. med. Steffens-Krebs und Dr. med. Rommelfanger, Hessen
  • Aus-/Weiterbildung in der Chirurgie mit dem Schwerpunkt Unfallchirurgie bei Dr. med. Skibbe im Hospital zum Heiligen Geist in Fritzlar, Hessen
  • Aus-/Weiterbildung in der Orthopädie im Akademischen Lehrkrankenhaus Klinikum Lippe-Detmold bei Priv. Doz. Dr. med. Brückl in Detmold, Westfalen
  • Aus-/Weiterbildung in konservativer Orthopädie, Sozialmedizin und Rehabilitationsmedizin bei Dr. med. Käding in der Klinik Berlin (heute Median Klinik Berlin-Kladow), Berlin
  • Anerkennung der Gebietsbezeichnung Orthopädie durch die Ärztekammer Berlin im Jahr 1996
  • Anerkennung der Gebietsbezeichnung Orthopädie und Unfallchirurgie durch die Ärztekammer Berlin im Jahr 2009
  • Von 1997 bis Dez. 2011 leitender Oberarzt der Abteilung für Orthopädie der Median Klinik Berlin-Kladow. Von 2005 bis Ende 2011 Weiterbildungsbefugnis auf dem Gebiet Orthopädie von der Ärztekammer Berlin.


Zusatzbezeichnungen:
  • Akupunktur
  • Chirotherapie
  • Physikalische Therapie
  • Rehabilitationswesen
  • Sozialmedizin


Weitere Ausbildungen, Zertifizierungen und Zulassungen:
  • Sonographie des Bewegungsapparates
  • Zusatzbezeichnung Röntgendiagnostik – fachgebunden – (Bewegungsapparat)
  • Psychosomatische Grundversorgung
  • Spezielle Schmerztherapie
  • Extrakorporale Stoßwellentherapie
  • Therapeutische Lokalanästhesie


Mitgliedschaften:
  • Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie e.V. (DGOU)